ZAHNFLEISCHBEHANDLUNG (PARODONTOLOGIE)

 

leistungen Parodontologie1 schiefbahn zahnarztpraxis

 

Die eigenen Zähne so lange wie möglich behalten! Dieser Wunsch steht im Fokus der heutigen, prophylaxeorientierten Zahnmedizin. Eine der häufigsten Erkrankungen der Menschen im Bereich der Zähne ist die Parodontitis.

 

Was ist eine Parodontitis?               

Bei der Parodontitis (auch als „Parodontose“ bekannt) handelt es sich um eine Erkrankung des Zahnhalteapparates. Die Parodontitis wird durch Bakterien verursacht und kann unbehandelt zu Zahnverlust führen. Eine Parodontitis ist für Sie oft schwer zu erkennen, weil sie meist schleichend und schmerzfrei entsteht. Im Anfangsstadium lassen sich Zahnfleischbluten und eine leichte Zahnfleischschwellung erkennen. Bei fortgeschrittener Parodontitis entstehen Zahnlockerungen, Zahnwanderungen, länger aussehende Zähne und auftretende Lücken zwischen den Zähnen durch Zahnfleischrückgang. Ursache einer Zahnfleischentzündung sind angelagerte Beläge an den Zähnen oberhalb und unterhalb des Zahnfleisches. Diese Beläge bestehen aus Bakterien, Nahrungsresten und Speichelbestandteilen und sind im Anfangsstadium weich und verhärten mit der Zeit zu festen Ablagerungen, die mit der Zahnbürste nicht mehr zu entfernen sind. Wird der weiche Belag oberhalb und unterhalb des Zahnfleisches nicht regelmäßig im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung entfernt, kann er sich noch tiefer Richtung Zahnwurzel ausbreiten und zu einer Parodontitis führen. Faktoren wie Stress, Rauchen, Wechsel im Hormonhaushalt sowie bestimmte Erkrankungen wie Diabetes begünstigen eine Parodontitis.

 

 

Wie wird die Parodontitis therapiert?

Die Therapie einer Parodontitis erfolgt in mehreren Schritten. In der ersten Phase werden die Beläge von den Zähnen oberhalb des Zahnfleisches entfernt, die Zahnzwischenräume werden gereinigt und die Zähne werden gründlich poliert und fluoridiert. Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir ein individuelles Mundhygieneprogramm, welches Sie bei der häuslichen Zahnpflege umsetzen.  Zwei Wochen später werden die Zähne und das Zahnfleisch erneut inspiziert. Meist ist die Entzündung nach der ersten Reinigung und nach der Umstellung in der häusliches Pflege deutlich zurückgegangen. In dieser Sitzung werden alle Zähne und das Zahnfleisch nach bestimmten Parametern wie Knochenverlust oder Lockerungsgrad untersucht und bewertet. 

In der zweiten Phase werden die Beläge unterhalb des Zahnfleisches entfernt und die Wurzeloberflächen geglättet. Die Behandlung wird durch antibakterielle Spülungen unterstützt. In einigen Fällen wird zusätzlich zur der Reinigung der Einsatz von Antibiotika angewendet mit dem Ziel, besonders hartnäckige Bakterien abzutöten.

 leistungen Parodontologie2 schiefbahn zahnarztpraxis

Was passiert nach der Parodontitstherapie?

Entscheidend für den langfristigen Erfolg einer Parodontitistherapie ist eine optimale Mundhygiene und eine regelmäßige Nachsorge, um einer neuen Erkrankung vorzubeugen. Durch die tägliche Nahrungsaufnahme entstehen wieder Beläge ober- und unterhalb des Zahnfleisches, die durch eine professionelle Zahnreinigung regelmäßig entfernt werden müssen. Gemeinsam mit Ihnen legen wir hierzu ein passendes Intervall fest.

 

 

Zahnarztpraxis Schiefbahn | Hochstraße 66 | 47877 Willich Schiefbahn | Telefon: +49 (0)2154 5909